Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/valkyr

Gratis bloggen bei
myblog.de





DONG!

Tja... was geht momentan so?

Die Jungs sind wieder da. Man sollte es nicht glauben. Und gerade geht die einzige Woche vorbei, in der Herr S. zuhause is... ^^ Morgen gehts ja auf nach Dong bis....Sonntagmittag irgendwann. Joah.

Natürlich läuft was das angeht und aufgrund unserer unglaublichen Planungstalente alles ganz toll - bis gestern hatten wir weder Fahrer noch Zelt... also eigentlich nix als die Karte. Aber das is ja auch scheiß egal, Hauptsache is ja, wir kommen da überhaupt rein^^

Na ja, das wird bestimmt genauso schief gehen, wie alles Andere. Wahrscheinlich hat das Vögelchen die Karten gelöscht oder so :D *muhahah*

 

Wie auch immer. Ich leide gerade unter einem leichten... Kopfschmerz. Jetzt weiß ich nicht, ob es an dem Alkohol oder an dem Unfall gestern abend liegt.

Vielleicht war das so ne Vorahnung, dass ich gesagt hab, "Werd ich nicht haben", als alle mir viel Spaß gewünscht haben und ich mit Herr S. verschwunden bin.(abgesehen davon, dass das irgendwie gemein war o.O) .....Also, genaugenommen sind wir nach Hause gefahren. Und das wir da angekommen sind, ist nahezu ein Wunder. Weil ich sag noch, fahr rechts rein... aber der Herr musste ja geradeaus fahren und hat dann in seinem Übermut den Pfahl nicht gesehen, der da stand ^^ Nicht dass es reichen würde, dass es ihn erwischt hat... sein Hinterrad schnellt in die Höhe (wie auch immer das möglich war) und donnert mir voll ins Gesicht. Das ich in meinem Zustand überhaupt realisiert hab, was passiert und noch gebremst hab, das ist ein wahres Wunder.

Ja... gestern hat es sich so angefühlt, als würde sich das einmal komplett übers Gesicht ziehen. Heute hab ich dann halt ne Beule und ein paar Kratzer an der Stirn. Im Nachhinein ist das schon irgendwie lustig... auch wenns für uns Beide relativ schmerzhaft war. Für ihn wahrscheinlich mehr, als für mich...

Kann man nix machen :D

 Tja.. gleich gibts dann noch eine lustige Dong-shoppingtour mit dem Vögelchen... und wer weiß, wer sich noch anschließt. Das Zelt muss ich auch noch holen... wie gut, dass das nur zwei Tage, bzw. zwei Nächte sind. (Große Erleichterung!!!)

Eigentlich ist mir alles egal, solange ich das Eluveitie T-Shirt krieg, das ich schon so lange haben will!!! Juchuuu, die spielen auch *freufreu* Da zeichnet sich doch wenigstens ein Licht ab

Joah. Und dann heute noch mit Hasi ein paar Monkfolgen gucken... wenn der denn mal da ist. (Hallo, bist du da?!)

Also... in diesem Sinne

 

 

12.7.07 11:28


Rakka Takka... Haselnuss?!

Joah. Jetzt ist die letzte Woche schneller rum gegangen, als befürchtet.

Aber es war bisher mit Abstand die Beste. (Oh wunder)

Herr S. ist seit heute Morgen irgendwann wieder weg, wahrscheinlich in seinem ganz persönlichen Sporttempel schon angekommen, ja... und ich sitzt wie die ersten zwei Ferienwochen wieder hier rum. Ich glaub, ich nötige gleich das Vögelchen, diverse Geschenke mit mir fertig zu machen. Das beschäftigt uns beide.

Und sonst?

Dong (OA) is vorbei (SCHADE!)....

Hach ja. Dafür dass das diesjährige Motto Paraskavedekatriaphobia ist, war Freitag der 13. wirklich ein sehr geiler Tag. (mal abgesehen von dem Anflug von MagenDarm am Morgen -.-)

Und danke an die Leute, die auf die Idee mit dem Busshuttle gekommen sind! Den Berg runter war ja kein Problem. Sämtliche Vorräte waren weg, das Bier auch... ich musste das Zelt nicht schleppen und vor allem: es ging nicht bergauf! Aber da hoch.... das war ja schon ne Quälerrei wenn man den kleinen Berg wieder hoch musste, nachdem man sich unten erleichert hat

Wie auch immer. War schon geil. Zwar entpuppte sich unser Sechsmannzelt nach dem Aufbau nur als Viermannzelt, ich hab nicht eins von den T-shirts gekriegt, die ich haben wollte und hab in den gesamten fast drei Tagen nur eine Flasche Wein getrunken... aber was solls.

Außerdem weiß ich jetzt den TB zu schätzen :D Als Frau auf ein Metalfestival zu fahren hat seine Vor- und Nachteile. Ich mein, ich war ja selbst mit Dreien da. Is auch interessant zu sehen, was Mann so für meinen Körper bezahlen wollte *rofl*

Na ja. Männer sind primitiv aber glücklich und da mehr denn je

Zusammenfassend lässt sich wohl folgendes sagen: Die Lokation ist schon sehr geil, wenn das Wetter mitspielt und man erst mal auf den Dongberg raufgekommen ist. Wir hatten das wunderbarste Wetter, was man sich wahrscheinlich wünschen kann mit 30- 34 Grad und einem Wind, bei dem sich zwar das Nachbarigluzelt über die Hälfte durchgebogen hat und auch so mancher Pavilion fliegen ging, aber das hat die Hitze absolut ertragbar gemacht, war angenehm kühl und hat vor allem das Zelt gekühlt. Zugegeben haben wir wirklich saumäßiges Glück gehabt, dass unser Zelt so robust war. Weiterhin ist die Aussicht auf das Ruhrgebiet absolust genial, vor allem nachts, wenn man dann die ganzen Lichter sehen kann. Ein großer Vorteil war auch die Überschaubarkeit. (Vor allem, wenn man wie wir fast ganz oben gezeltet hat). Man konnte jeden Ort auf den Gelände innerhalb von zwei Minuten erreichen und mit den -wie heute in der Zeitung stand- 1600 Besuchern war es wirklich ein sehr lauschiges, kuscheliges Festival irgendwo im Nirgendwo, wo sich Igel und Hase vermutlich wirklich Gute Nacht sagen. Die Stimmung unter den Leuten war durchweg gut. (zugegeben bis auf manche pogende Idioten, die mir das Orphaned Land Konzert fast kaputt gemacht haben und mich beinahe zur Furie hätten mutieren lassen!) Sehr Lobenswert auch die Verpflegung. Die Preise völlig fair, das da zu erstehende Essen wirklich.. ja, man kann es Genießbar nennen... absolut genial. Der Bühnenbereich... na ja, okay. Es hieß zwar Dong OPEN AIR, aber die Bühne stand in einem großen Festzelt. Angesichts der letzten Wochen mit 15 Grad und Regen absolut verständlich und eigentlich auch ne tolle Sache, wären da nicht draußen schon 30 Grad gewesen. Man kann sich jetzt wohl vorstellen, wie das dann aussieht, wenn da immer so 200- 300 Menschen drin sind, die alle mehr oder weniger abgehen. ^^ Die Musik... och ja, ne. Geschmackssacke. Also, für mich war der absolute Knaller ELUVEITIE. Für die haben sich die 26 Euro definitiv gelohnt. Ich fand die ja auf Platte schon geil, aber Live.... der Hammer. Ich denke, dass die jeden, der auf Folk(Metal) steht da voll und ganz von sich überzeugen konnten. War schon sehr geil. Orphaned Land... die waren eher ne Enttäuschung. An sich waren die nicht schlecht, aber auf Platte wesentlich besser. Liegt wahrscheinlich einfach daran, dass auf der Bühne die ganzen orientalischen Instrumente fehlen. Die restlichen Bands... Van Canto war ganz okay... Die haben wirklich das Haus gerockt, das war lustig (Rakka Takka ....) Es war auch ungewöhnlich voll. Wahrscheinlich war a Capella Metal einfach ne Attraktion. The Pokes klangen von draußen besser als von drinnen, Skyclad war auch nich übel, Black Messiah war für mich ne Überraschung. Ich als Kind der Folksmusik Die fand ich relativ gut. Ensiferum... och ja.. das hab ich mir dann bis auf ein Lied verkniffen und es klang von draußen auch nicht grade umwerfend. Ich fand das lustige Ruhrgebieträtselraten mit Frau B. da spannender. Für ein Lied bin ich dann aber doch wieder rein. "One More magic potion" is auf krasse weise aus der vorherigen von der Bühne ausgehenden Geräuschkullise rausgefallen und hat dann doch so gerockt, dass ich wieder vom Berg runter bin :D Der letzte Kurze Rest war dann auch noch zu ertragen. Die übrigen Bands.. wayne. Des Vögelchens Beschreibung irgendeiner Black Metalband nach habe ich da wohl auch nur rein optisch was verpasst. Klang ja zwischenzeitlich doch mal wie ein Schlachthof :D Was mir noch aufgefallen ist, ist, dass es nie komplett voll war. Bei Ensiferum weiß ich jetzt nicht genau, die haben eindeutig die meisten Leute ins Zelt gelockt, aber draußen war immernoch überraschend viel los und das Zelt war nie ganz voll. Meistens höchstens bis zur Hälfte. Okay, das hatte so seine Vorteile ^^

Ja, das war Dong. Kurz und knapp und aus meiner Sicht.

Ich werd auf jeden Fall Dirk den bösen Las Vegas Zauberer immer in guter Erinnerung behalten, der uns wohl allen einen zauberhaft lustigen Morgen beschert hat... oder meinen verzweifelten Versuch an zwei Euro zu kommen, bzw. wie ich dann so erbärmlich rumgemotzt hab, bis mir der Typ aus dem Nachbarzelt genau die 68 Cent in die Handgedrückt hat, die mir noch für das T-shirt fehlten, das ich nicht gekriegt habe (mein einziger Kirtikpunkt an Eluveitie!!!!) oder wie viel Spaß er mit dem Legolaserschwert hatte, dass ich ihm dafür in die Hand gedrückt hab.... oder wie ich im Dunklen neben unserem Zelt gesessen und mir die Zähne geputzt hab und die gesammelte Besatzung aus den Nachbarzelt kaum zehn Meter vor mir stand und gepinkelt hat..... oder  die Altmetaller von neben an sich morgens alle Gegenseitig die fiesesten Geschlechtskrankheiten gewünscht haben, als einer von ihnen irgendwo kacken war...

Hach ja :D

Dong, du warst toll!

Danke an alle, die dabei waren (besonders an die Prinzessin t. Nippel, das Vögli und Frau B.)

Bis zum nächsten Jahr!!!!

 

 

Hach ja. Das Leben kann so schön sein.

16.7.07 11:58


Shop till you drop

Das werde ich meinem Bruder morgen sagen *muhahah*

 Der muss mit mir .. nein, falsche Formulierung: er DARF mit mir nach Köln fahren... weil ich wollte ein bisschen Schnäppchenjagt machen und gucken, wie viel ich für 12 Euro so kriegen kann. Soviel hab ich noch. N paar T-shirts und ne Hose wär ma nich übel. Ma sehen, was H&M so hergibt. Alles in schwarz wär ma nich übel :D .. nachdem ich mir schon was lilanes mit Blümchen gekauft hab... erschießt mich :D

Joah.

Ansonsten... kommt Hasi morgen nach hause, aber er hat keine Zeit für mich. Er is eingeladen und weil er mich nicht zu etwas nötigen will, wozu ich keine Lust habe, muss ich zuhause bleiben. Wahrscheinlich hab ich ihn zu oft (zwei mal!) zu was mitgenommen, was ihn nicht gerade umgehauen hat und jetzt wo er sich mit seinen Jungs von früher trifft, denkt er sich so, ich wär da eh überflüssig (Um Mario Barth zu zitieren: "Was soll ich denn da ganz alleine.. mit meinen Kumpels???" Okay, ich gemeines Miststück unterstell ihm mal wieder Sachen... Wer weiß wofür es gut ist. Soller mal da hingehen. Is bestimmt gut, wenn er mal wieder kontakt zu irgendwem kriegt :D

Vielleicht sollte ich auch mal wieder irgendwo hingehen?! Das letzte mal hatte ich letzte Woche Donnerstag Kontakt zu der Außenwelt. Wann ich die Jungs das letzte mal gesehen habe... keine ahnung?! Schon länger her. Zu meiner Verteidigung bliebt zu sagen, ich war ja von Montag bis Mittwoch weg... und am WE konnte ich nicht. Tja. Die rufen mich schon gar nicht mehr an. Ich glaub, ich mach mir langsam Feinde ^^ Aber hey, ab nächste Woche hab ich wieder zeit :D

Hach ja. Ich glaub, der Familienausflug plus Anhang geplant für Samstag muss wegen schlechtem Wetter abgesagt werden. So ne scheiße. Dann werd ich ja nie mehr über die Freundin meines Bruders wissen, außer ihren Namen.... -.- Kacke. Ma gucken, ob Wikinger Leif mehr dazu einfällt :D

Blöde Wikinger... unkreativ. Malen nach zahlen... pffff

Was solls. Ich geh jetzt ne Alternative suchen. Ich geb das noch nicht auf.. und dann geh ich ins bett.... in diesem Sinne

 

HASTA LA VISTA, AMIGOS!

26.7.07 22:49


Knapp ist untertrieben ^^

Es ia ja allgemein bekannt, das Herr S. sich zuweilen nicht gerade in der Nähe aufhält. Ein Umstand, mit dem man wohl leben muss. Oder sollte ich eher frau sagen?

Jedenfalls hat besagte Frau sich ein Buch geliehen... oder es eher aus Frust angefangen und dann aus noch mehr Frust einfach mitgenommen. Aber das is eine andere- und nicht gerade lustige- Geschichte. Nun geschah aber, womit wohl kaum einer gerechnet hatte und welcher Umstand wirklich an ein Wunder grenzt- da hat sie das Buch doch in zwei Tagen durchgelesen. (Durchschnittliche Dauer: um die 10 Monate (+/-)). Diverser Geburtstagsparty entkommen, beschließt frau also, Herrn S. schriftlich zu kontaktieren und ihn zu bitten, sich die Fortsetzung holen zu dürfen in heimischen Gefilden. Herr S, offensichtlich hoch erfreut, dass er endlich jemand hat, mit dem er demnächst (sollte er wieder nach hause kommen )über alle Abenteuer von Artemis Fowl diskutieren könne, hatte natürlich nix dagegen, also -frau is ja nich ganz dumm- schreibselt diese Herr S. 2 an, erklärt ihm den genauen Lageplan der Bücher im Nachbarzimmer und während dieser sich auf die Suche macht, setzt frau sich in ihr weißes Fundstück aus archeologischen Grabungen und bricht in Richtung S.Manor auf. Kurz davor begegnet ihr ein LKW. Frau denkt sich nicht viel dabei, außer, dass es Erlebnisberichten zu Folge wohl öffter vorkommt, dass sich Lkws und ahnungslose Reisende in die Einbahnstraße am Arsch der Welt verirren. Da zeigt sich mal wieder: Traue nie deinem Navigationsgerät! denn dieses hat die neue Straße noch nicht verzeichnet, die man sonst nehmen müsste. So mancher gute Glaube endete samt Golf 3 im Graben ^^

Zurück zu frau, die Hinter dem LKW stehen bleibt, der nun auf beiden Fahrbahnen steht, weil sie nicht weiter kommt und ahnt schon, dass Dieser zurück setzt, als er plötzlich stehen bleibt. Was sie nicht ahnt: 1. Der Fahrer hat sie nicht gesehen uuuund 2. der Motor ihrers Artefaktähnlichen Gefährt geht aus. Jawoll. Frau versucht en Motor wieder an zu kriegen. Unterfangen scheitert. Frau sieht den LKW, der nur noch einen Meter vor sich ist, weiter auf sich zu kommen. Frau donnert auf die Hupe. Nichts passiert, der LKW kommt näher und anstatt auf die glorreiche Idee zu kommen, raus zu springen, sollte es zur Kollision kommen, denkt sich Frau völlig naiv, "wenns knirscht, wird der schon merken, dass hinter ihm einer war" Doch dann passiert ein Wunder. Knapp 50 Zentimeter vor der eigenen Stoßstange kommt der LKW- welcher vor 30 Jahren mal ein hochmodernes Gerät gewesen sein muss- zum stehen. Frau fackelt nicht lange, kriegt tatsächlich das Auto wieder an, schiebt sich am LKW vorbei und fährt in S. Manor`s Auffahrt, wo sie auch nicht lange warten muss- dafür aber völlig fertig und mit zitternden Knien- bis Herr S. ihr die Tür auf macht und die gewünschte Ware überreicht. Anstatt dasses das gewesen ist, kommt Frau S. (sen.) aus den Haus, lacht sich über den LKW schrott, der nach eigenen Angaben schon seit knapp einer Stunde versucht, aus der Straße wieder raus zu kommen und bekommt dann von ihrem Mann aus dem Schlafzimmerfenster mitgeteilt, sie solle sich das Kennzeichen aufschreiben, da besagter LKW oder besser dessen Fahrer gerade ein Straßenschild umgenitet hätte. Abgesehen davon befand sich das Verkehrsmittel samt Anhänger in diesem Moment nur noch knapp 30 Zentimeter vom Graben entfernt.

Frau S., Ihr Mann am Schlafzimmerfenster und Herr S.2 samt der Hauptfiger, die immernoch mit Frau S. (sen) unten an der Straße steht, beobachten also amüsiert, wie der Fahrer des LKWs verzweifelt. Irgendwann bekommt Herr S. Senior dann zuviel, verlässt seinen Aussichtspunkt und stapft über die Straße dem LKW entgehen, steigt dort auch promt ein und braucht genau einen Anlauf und eine dafür bemessene Zeit von nicht mal 2 Minuten, bis der den LKW zurückgefahren, in die richtige Straße einlenkt und das Straßenschild wieder aufgerichtet hat. So schnell hat man noch nie einen LKW samt anhänger davon fahren sehen ^^

Jetzt kommt das Ende vom Lied: Frau fährt nach hause, ist wortwörtlich HEILfroh, dort unversehrt angekommen zu sein und schreibt Herrn S., -nachdem ihr Vater offensichtlich enttäuscht ist, dass es nicht zum Crash gekommen ist und er somit für eine 150-Euro-Schrottkiste doch keine 1000Euro Entschädigung bekommt- sie wäre fast von einem LKW überfahren worden, ihr Herz würde immernoch rasen.... aber sonst wär nix passiert. Die schon ein wenig theatralische Formulierung reicht aber aus, im fernen Wetzlar für Angst und Schrecken zu sorgen und das so gut, dass es keine fünf Minuten dauert, bis frau der ihr Handy klingelt und Herr S. sich nach deren Wohlbefinden erkundigt und sich nach dem glücklichen Ausgang auch herzlich über die Geschichte schrottlacht, besonders weil sein Vater der Held des Tages war.

 

Demnach zu schließen ist Frau also mit den Schrecken davon gekommen. Das einzige, was sie nun noch beschäftigt ist der Umstand, dass sie nicht von alleine auf die Idee gekommen ist, aus dem Auto zu springen... o.O Als ob ihr Leben nicht vielleicht davon abgehangen hätte...

 

Also in diesem Sinne:

Allseits gute Fahrt

(UND VORSICHT VOR KÖLNER LKW!!!!!) 

 

31.7.07 23:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung